Super BG
Kontakt Schwabe Pharma AG
Erlistrasse 2
Postfach 473
6403 Küssnacht a.R.
Tel +41 41 854 18 60
Fax +41 41 854 18 61
hc.amrahpebawhcs@ofni

Unternehmung

Hier hat Zukunft Tradition

"Ich möchte jedes einzelne Arzneimittel auf Echtheit und Reinheit untersuchen und Normalwerte an wirksamen und charakteristischen Stoffen aufstellen." Dr. Willmar Schwabe

Dr. Willmar Schwabe Firmengründer 1866

Schwabe Pharma zählt zu den traditionsreichsten pharmazeutischen Unternehmen. Das Ansehen als "Spezialist für Phytopharmaka", das sich das Unternehmen seit seiner Gründung konsequent erarbeitet hat, ist uns auch heute in der vierten Generation Verpflichtung.

Begonnen hat die Geschichte des Familienunternehmens Schwabe im Jahre 1866, als der damals erst 26-jährige Apotheker Dr. Willmar Schwabe in Leipzig eine Fabrikationsstätte für die Zubereitung von Arzneimitteln gründete. Von Anfang an gab Dr. Willmar Schwabe dem Programm seines Betriebes eine klar bestimmte Zielsetzung: die Erforschung und standardisierte Herstellung hochwertiger pflanzlicher Zubereitungen - zunächst Urtinkturen, wie sie für homöopathische Arzneimittel benötigt wurden.

Wesentlich für die Entwicklung und den Ruf unserer Firma war das Bestreben des Gründers, nicht nur die rein fabrikatorische Herstellung der Präparate kontinuierlich zu verbessern, sondern diese auch wissenschaftlich zu untermauern. In konsequenter Fortführung dieses Grundsatzes richtete er ein eigenes Institut ein mit dem Ziel, pharmazeutische Leitlinien festzulegen und sowohl analytische Verfahren als auch neuartige Kontrollen der Zwischen- und Endprodukte zu entwickeln. Mit seiner Forschung legte er damit den Grundstein für das, was heute Vorbild moderner wissenschaftlicher Herstellungstechnologie ist und als Basis der rationellen Phytotherapie gilt.

Phytopharmaka aus Überzeugung

Nach 1945 startete die Familie, jetzt bereits in der dritten Generation, in Karlsruhe einen Neuanfang. Die beiden Brüder, der Arzt und Apotheker Dr. Willmar Schwabe und der Apotheker und Diplomkaufmann Dr. Wolfgang Schwabe, hatten nach dem frühen Tod des Hofrats im Jahre 1935 die Leitung übernommen und seit 1940 parallel zu den homöopathischen Arzneimitteln verstärkt mit der Entwicklung von pflanzlichen Arzneimitteln begonnen. Schon der Firmengründer hatte dieses Arbeitsgebiet eingeleitet, als er 1878 die erste phytopharmazeutische Spezialität, die "Hamamelis-Salbe-Schwabe", zubereitete. Nach intensiven pharmakologischen und klinischen Untersuchungen konnte 1943 das erste Weissdornpräparat zur Verbesserung der nachlassenden Herzfunktion eingeführt werden.

Phytopharmaka

Im neuen Werk in Karlsruhe wurden die Forschungsaktivitäten neu initiiert und kontinuierlich ausgeweitet. 1961 erfolgte mit der Gründung der Deutschen Homöopathie-Union (DHU) die Trennung der beiden Arbeitsbereiche. Die DHU übernahm ab diesem Zeitpunkt die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb der Homöopathika, das Unternehmen Schwabe konzentrierte sich vollständig auf die Forschung und Entwicklung von Phytopharmaka. Als Resultat wurde 1965 das erste Ginkgo-biloba-Präparat eingeführt.

In der vierten Familiengeneration übernahmen 1976 der Diplombiochemiker Dr. Klaus-Peter Schwabe und 1977 der Diplomkaufmann Dr. Wolf-Dietrich Schwabe als Geschäftsführer die Leitung des Unternehmens. Beide sind heute im Beirat und im Vorstand der Familienstiftung aktiv.

In den 1980er und 90er Jahren formierte sich das Unternehmen durch Firmengründungen, Erwerb und Beteiligungen zur weltweit agierenden Unternehmensgruppe Schwabe.

Spezialist für Phytopharmaka

Heute zählt das Unternehmen Schwabe nicht nur in der Schweiz, sondern auch weltweit zu den führenden Herstellern von Phytopharmaka. Spezialist für Phytopharmaka - dieses Prädikat stellt uns vor immer neue Herausforderungen. Schliesslich gelten für unsere Präparate dieselben Anforderungen wie für chemisch-definierte Arzneimittel. Die hohe Qualität der Spezialextrakte und die wissenschaftliche Dokumentation unserer Präparate sind ausschlaggebend dafür, dass Schwabe den Ruf "Spezialist für Phytopharmaka" geniesst.

Schwabe Pharma Firmenhauptsitz

Massgeblich für den erreichten Erfolg ist unser Team an qualifizierten Mitarbeitern und unsere langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet. In Verbindung mit den gut ausgerüsteten Forschungslaboratorien, die stets dem neuesten Stand der Technik entsprechen, führte dies zu international anerkannten Ergebnissen in der Naturstoff-Forschung und bildet heute gleichzeitig die Basis für zukunftsweisende Forschungsansätze.

Aus der Vielzahl der in verschiedenen Kulturkreisen verwendeten Heilpflanzen versuchen die Wissenschaftler unserer Naturstoff-Forschung solche auszuwählen, deren innere Zusammensetzung hinsichtlich der Inhaltsstoffe mit hoher Wahrscheinlichkeit klinisch relevante Wirkungen aufweist und damit einer Anwendung nach schulmedizinischen Kriterien genügt.

Für die Zulassung von Arzneimitteln durch die Schweizer Behörden (Swissmedic) müssen pflanzliche Arzneimittel ihre Wirksamkeit und gute Verträglichkeit durch umfangreiche wissenschaftliche Studien nachweisen. Dabei müssen sie denselben gesetzlichen Anforderungen genügen, wie sie auch für chemisch-synthetische Arzneimittel gelten.

Schwabe Pharma AG, Erlistrasse 2, Postfach 473, 6403 Küssnacht am Rigi, Tel. 041 854 18 60, Fax 041 854 18 61
Copyright © 2011 - 2015 Schwabe Pharma AG. All rights reserved.

Schwabe Pharma AG
Erlistrasse 2
Postfach 473
6403 Küssnacht am Rigi
Tel. 041 854 18 60
Fax 041 854 18 61
hc.amrahpebawhcs@ofni

Copyright © 2011 - 2015 Schwabe Pharma AG. All rights reserved.